Himmelsstürmer Route

Maximilian Kress

Wandertrilogie Allgäu
Halblech – Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf – Pfronten
Alle Etappen / Rundtouren mit GPS-Tracks
1. Auflage 2021
Die »Himmelsstürmer Route« ist einer von drei Fernwanderwegen der »Wandertrilogie Allgäu«. Diese lässt auf drei landschaftlich höchst unterschiedlichen Mehrtagestouren das Allgäu erleben. Die "Himmelsstürmer Route" führt in die hohe Gipfelwelt des Allgäus – in Fels und Gestein, stets mit fantastischen Fernsichten. Dieser Rother Wanderführer stellt alle Etappen der Himmelsstürmer Route vor. Zudem präsentiert er viele weitere ergänzende Routen und Wanderungen, die sich auch hervorragend als Tagestouren unternehmen lassen.
Auf 24 Etappen klettert die »Himmelsstürmer Route« aus dem Alpenvorland bei Füssen hinauf in den höchsten Teil des Allgäus. Der Weg führt zu den berühmten Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau, durch die berühmte Nagelfluhkette, zu rauschenden Wasserfällen und erfrischenden Gebirgsseen und über mehrere über 1800 Meter hohe Gipfel. Von Halblech bis Oberstdorf ist man herrliche zwölf Tage unterwegs.
Der Rother Wanderführer Himmelsstürmer Route stellt die klassischen Etappen dieser atemberaubenden Hüttentour vor – inklusive vieler Gipfelabstecher und weiterer Rundtouren. Diese können entweder als Varianten oder Erweiterungen in die Himmelsstürmer Route integriert werden. Sie lassen sich aber auch als Tageswanderungen ab Tal unternehmen. Jede Etappe und jede Tour wird zuverlässig beschrieben, hat ein Tourenkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf und ein Höhenprofil. GPS-Tracks stehen zum Download von der Rother Website zur Verfügung. Infos zu den Hütten und weiteren Unterkünften sowie zur Infrastruktur machen diesen Wanderführer zu einem unverzichtbaren Begleiter auf der Himmelsstürmer Route.

 

 

Fernwanderweg E1 Deutschland Süd

Von Hameln bis Konstanz

49 Etappen

1. Auflage 2020
240 Seiten mit 183 Farbabbildungen
49 Höhenprofile, 49 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download

Zu Fuß von der Ostseeküste bis ins Alpenvorland auf Europas längstem Fernwanderweg: Der E1 bietet nicht nur unvergleichliche Wandererlebnisse, sondern zeigt auch die ganze landschaftliche Vielfalt Deutschlands. Der neue Rother Wanderführer »Fernwanderweg E1 – Deutschland Süd« stellt in 49 Etappen den südlichen Abschnitt von Hameln im Weserbergland bis Konstanz am Bodensee vor.

Naturbelassene Wälder, Flusstäler und Mittelgebirge – mit dem Feldberg im Schwarzwald als Höhepunkt im wörtlichen Sinn – werden ebenso durchstreift, wie Kulturlandschaften und malerische Fachwerk-Städtchen. Als Kontrastprogramm zur ländlichen Idylle kann man zwischendurch in der Metropole Frankfurt Großstadtluft schnuppern. Unterwegs gleicht der E1 oft einem Freilichtmuseum: Aufmerksame Wanderer können zum Beispiel die Überreste alter Holzkohlenmeiler oder Relikte aus dem Bergbau früherer Tage erkennen.

Jede Etappe des E1 verfügt über eine exakte Wegbeschreibung mit Kartenausschnitt, Höhenprofil und Entfernungsangaben. Hinzu kommen detaillierte Fakten zur nötigen Infrastruktur wie Versorgung, Unterkunft und öffentliche Verkehrsmittel. Die Autoren Martin Marktl und Astrid Christ sind passionierte Weitwanderer mit langjähriger Erfahrung, ihre praxiserprobten Tipps helfen bei allen Vorbereitungen bis hin zum optimalen Packen des Rucksackes. Zudem beschreiben sie auch die Sehenswürdigkeiten, die man unterwegs keinesfalls verpassen sollte.

Der Rother Wanderführer »Fernwanderweg E1 – Deutschland Süd« setzt den ersten Band, den Wanderführer »E1 – Deutschland Nord: Von Flensburg bis Hameln«, fort. Die beiden Wanderführer gemeinsam beschreiben die rund 2000 Fernwanderkilometer zwischen Deutschlands Landesgrenze zu Dänemark im Norden und jener zur Schweiz im Süden. Eine Deutschland-Reise der besonderen Art!